Nesselsucht

Man unterscheidet eine akute Form der Nesselsucht (< 6 Wochen) von einer chronischen Form der Nesselsucht (> 6 Wochen).

Nahezu 20% aller Menschen haben im Laufe Ihres Lebens einmal eine Urtikaria (Nesselsucht).

Es handelt sich also um eine sehr häufige Erkrankung. Patienten erleben bei starker Ausprägung eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität und der Leistungsfähigkeit.

Infekte, häufig in Kombination mit Medikamenteneinnahme (z. B. Aspirin, Antibiotika), allergische Reaktionen und Intoleranzen können zu den extrem vielfältigen Ursachen einer akuten Nesselsucht gehören.

Bei einer akuten Form behandelt man zunächst nur symptomatisch mit juckreizlindernden Cremes und/oder Antihistaminika. Hält die Nesselsucht länger an, muss man mögliche Ursachen untersuchen bzw. ausschließen.